Fazit

img_1962

Nachdem die New York Times 2012 ihre lange multimediale Geschichte “Snowfall” veröffentlichte, galt ihre Form – das sogenannte Scrollytelling oder Longread – als Königsdisziplin des Online-Journalismus – ähnlich wie das Feature im Radio oder der Dokumentarfilm im Fernsehen. Viele Medien taten es der NYT daraufhin gleich und veröffentlichten ihre eigenen Scrollytellings. Continue reading →

How-To-Do Slider Revolution

Quelle: Screenshot Slider Revolution

Mit Slider Revolution können Slider, Bildergalerien, Textgalerien und einfache Text-/Bildtafeln erstellt werden. Außerdem können Videos oder ganze Webseiten eingebunden und Bilder annotiert werden. Das Programm lässt kaum Wünsche offen, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und jede Menge Effekte geben einen Hauch ‚Magie‘. Continue reading →

„Pop ist kein weißer, heterosexueller Mann“ – Das Fazit nach dem Feature

screenshot-titel

Im vergangenen Monat haben wir haben wir daran gearbeitet, die Interviews, die wir mit MusikerInnen, ExpertInnen und Frauen und Männern aus der Musikbranche geführt haben, zusammenzutragen, aufzuarbeiten und in unseren roten Faden zu bringen. Dabei hatten wir mit ziemlich viel Material zu tun: Haufenweise O-Töne, Filmmaterial, Fotos, Daten, Illustrationen und Texte, die in Struktur gebracht werden mussten. Continue reading →

Dreh und Post-Produktion mit Xenon-TV

videodreh-mit-xenon

Für unser Feature „Pop ist kein weißer, heterosexueller Mann“ sind – wie es sich für ein Multimedia-Projekt gehört – natürlich auch Videos vorgesehen. Wir haben uns zunächst dafür entschieden, die MusikerInnen im Video zu zeigen und mit ihnen vor der Kamera über ihre Meinungen und Erfahrungen zum Thema zu sprechen – während wir mit der Musikjournalistin, der Labelchefin, der Tontechnikerin und den ExpertInnen zum Thema Audiointerviews führten. Unterstützt wurden wir bei den Videos von Xenon, dem Ausbildungsfernsehen des MIZ. Continue reading →

Neu im Team

Wir haben einen Neuzugang! Seit Ende September ist André Beyer zum klick.pop-Team dazu gestoßen und unterstützt bei der Arbeit am Projekt, vor allem beim Texten und Redigieren der ersten Ausgabe von geschichten.detektor.fm: „Pop ist kein weißer heterosexueller Mann“.

André Beyer

André Beyer (Foto: Christian Schmolinske)
André Beyer (Foto: Christian Schmolinske/MIZ)

André Beyer ist guter Musik verfallen, seit sein großer Bruder ihn anno 1992 mit Nirvana infizierte. MTV und Viva Zwei waren die besten Freunde seiner Jugend. Nach dem Abitur hat er bei verschiedenen Campusradios mitgewirkt, am meisten bei mephisto 97.6 in Leipzig. Dort hat er auch im Nebenfach Hörfunkjournalismus studiert und lebt auch heute noch dort. Manchmal trifft man ihn bei detektor.fm in der Tagesredaktion, meistens aber beim Musikmachen mit dem Ketzerpop Art Collective.

Von der Idee zum Dummy

7e

Der Meilenstein für den Monat Juni war die Erstellung unseres ersten Dummys. Kein kleiner Stein, könnte man sagen – mussten wir doch dafür festlegen, welche Tools wir für unser Scrollytelling in Betracht ziehen und testen wollen und dazu den Leitfaden unserer Geschichte festklopfen. Denn zu Beginn standen wir erst mal vor zwei großen Aufgaben. Continue reading →

Wir bauen uns einen Audioplayer

Audioplayer aus Logo

Welche Erfahrungen haben wir mit bereits existierenden Audioplayern gemacht? Und wie sähe der perfekte Audioplayer aus?

Teil unseres zweiten Design Thinking-Workshops bei Guy Degen war, unsere Vorstellung von Audioplayern zu visualisieren – und zwar mit Lego. Da wir nicht mit acht Jahren aufgehört haben, mit Lego zu spielen, sondern das heute noch gerne tun, gefiel uns die Aufgabe sofort ausgezeichnet. Continue reading →